Hallöchen,

ich, als kleines Instagram-Opfer, lasse mich dort immer wieder von tollen Rezepten inspirieren. Ich liebe es Essensbilder durchzuscrollen und mir Low Carb Varianten dafür einfallen zu lassen. In diesem Fall gab es schon 100000 verschiedene Low Carb Varianten, aber ich hatte noch keine getestet, es mir aber immer wieder vorgenommen 😛 Und nun folgt meine persönliche Variante von dem tollen Rezept der Instamaus Lowcarbbarbie. Ich hoffe, dass du es auch mal ausprobierst und dir mein Rezept so gut schmeckt, wie mir 😉

Flammkuchen

Zutaten

  • 3 Eier
  • 150g Magerquark (oder normalen Quark)
  • 2 Becher Schmand
  • etwasWasser
  • Lauchzwiebeln (oder Zwiebeln)
  • Speckwürfel
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

Schritt 1
Zunächst musst du die Eier trennen und das Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen. In einer anderen Schüssel gibst du den Magerquark zusammen mit dem Eigelb und rührst dieses glatt. Nun nur noch den Eischnee unter die Eigelb-Quark-Masse eben und fertig ist der Teig. Jetzt solltest du ein Backblech mit Silikonunterlage auslegen oder ein Backpapier sehr gut einfetten, denn der Teig ist recht klebrig.
Das Ganze dann für 10-15min bei 180 Grad backen.
Schritt 2
Während der Teig bäckt, kannst du die Lauchziebeln schneiden und den Schmand mit etwas Wasser glatt rühren, so dass er sich besser auf dem fertigen Teig verteilen lässt. Wenn der Teig dann fertig ist, kannst du genau das tun und danach die Lauchzwiebel- und Speckstückchen auf dem Teig verteilen.
Nun darfst du das Ganze noch einmal für 10-15min bei 180 Grad in den Ofen geben und danach ist es fertiiiiig 🙂

Im Belag kannst du natürlich variieren. Wie wäre es zum Beispiel mit Tomate-Mozzarella, Spinat-Feta oder einer süßen Alternative mit Beeren und Vanillequark 😉

Low Carb Flammkuchen1

Alles Liebe,

dein Gänseblümschen

(Visited 249 times, 1 visits today)
2