Hallöchen,

Ich weiß nicht, ob es das bei dir auch gibt, aber bei mir beim All-you-can-eat-Chinesen gibt es immer so einen waaahnsinnig leckeren Kokospudding. Das ist ziemlich verrückt, da ich eigentlich nie ein großer Kokosfan war und auch nach wie vor nicht bin. Aber dieser Pudding…ich kann dir sagen: er ist göttlich 😀 Und eben dieser enthält natürlich eine Menge Zucker und deshalb wollte ich ihn unbedingt daheim mal in der Low Carb Version austesten und tatatataaaaa hier ist er 😉

Ich hoffe du magst ihn 🙂

<meta property="og:site_name" content="http://www.low-carb-gerichte best over the counter weight loss pills.de“ />

Kokospudding

Zutaten

  • Kokosmilch
  • Kokosraspeln
  • Chiasamen (alternativ kannst du das Ganze auch mit Gelatine machen :))

Zubereitung

Schritt 1
Zunächst brauchst du ein verschraubbares Glas, das so groß ist, dass es für deinen gewünschte Puddingmenge reicht. Dann gibst du etwas Kokosmilch hinein. Dann ein paar Chiasamen und Kokosraspeln dazu und verrührst das Ganze gründlich.
Schritt 2
Diesen Vorgang wiederholst du solange, bis dein Glas voll ist. Die Konsistenz sollte noch flüssig sein, da die Chiasamen noch ausgelen werden. Dann stellst du das Glas in den Kühlschrank. Wichtig ist, dass du nach 10 Minuten in etwa noch einmal umrührst, damit der Pudding nicht verklumpt. Der Pudding muss ca. 2 Stunden ziehen (ich lasse ihn immer über Nacht ziehen ;)). Danach kannst du ihn servieren und genießen 🙂 Wenn er dir nicht süß genug ist, kannst du noch etwas Süße darüber streuen.

Kokospudding

Feiner Kokospudding

(Visited 124 times, 1 visits today)
0