Hallöchen,

Oh mein Gott, es gibt doch wohl nichts besseres als Weihnachtsplätzchen oder? Und einer meiner riesen Favoriten ist hier Spekulatius. Allerdings hab ich die noch nie selbst gemacht, weil…naja…sein wir mal ehrlich, die Packung kostet gerade mal 1 € 😀 ok ja ich war zu faul 😛

ABER durch euch hatte ich einen neuen Anreiz, denn ihr habt mir das fleißig damals unter mein Gewinnspiel kommentiert und eine Low Carb Variante, die zuckerfrei und glutenfrei ist habe ich bisher noch nicht gefunden. Deshalb jetzt hier meine Spekulatiuskekse 🙂

Wenn ihr sie noch etwas aufpeppen wollt füllt sie mit Nüssen oder ganz kleinen Schokostückchen 😉 Achja und am einfachsten geht es, wenn du den Teig in Pralinenförmchen streichst, aber das erkläre ich dir genauer im Rezept 🙂

Spekulatius Kekse

Zutaten

  • 4 Eier
  • 320g gemahlene Mandeln
  • 1 Päckchen Bachpulver
  • Etwas Süße (nach Wahl, ich habe Stevia verwendet)
  • Etwas Spekulatiusgewürz

Zubereitung

Schritt 1
Hier ein besonders simpler Schritt, ganz ohne Eiweiß steif schlagen etc., sondern einfach nur alle Zutaten vermischen und glatt rühren.
Schritt 2
Jetzt geht es darum den Teig in Keksform zu bekommen. Dazu entweder den Teig kalt stellen und danach ausrollen und mit Keksausstecher ausstechen. Oder wie ich es gemacht habe (was etwas einfacher ist und schneller geht) den ungekühlten Teig in Pralinenförmchen füllen.
Schritt 3
Das Ganze dann bei 180 Grad ca. 15 bis 20 Minuten backen. Wie lange es ganz genau dauert hängt von der Größe der Förmchen ab, also lieber dabei bleiben und schon nach 10 Minuten die Stäbchenprobe machen 😉
Die super leckeren Low Carb Spekulatiuskekse

Die super leckeren Low Carb Spekulatiuskekse

Lass sie dir schmecken und genieße die Vorweihnachtszeit

alles Liebe

dein Gänseblümschen

(Visited 815 times, 1 visits today)
0