Hallöchen,

Jeah mein erstes selbst gebackenes Brot. Milomehl hat leider einen relativ hohen Kohelnhydratanteil, aber weniger als Weizenmehl und kein Gluten. Auf das Milomehl bin ich gestoßen, weil ich Mehlersatz gesucht habe, das keinen zu krassen Eigengeschmack hat und, jeder der das auch schon probiert hat, weiß das ist gar nicht so einfach 🙁 Ich habe für mich jetzt den Kompromiss geschlossen, dass ich das Brot, da es nicht ganz Low Carb ist nur mittags esse. So hab ich mittags weniger Kohlenhydrate aber dennoch genug Energie und kein Gluten. Ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass ich von diesem Brot nur eine oder höchstens zwei Scheiben essen muss und danach pappsatt bin. Wobei ich vom Weizenbrot 4 Scheiben essen könnte, um den gleichen Effekt zu haben 😛 Daher denke ich es ist eine super Alternative. Belegen tu ich das Brot vor allem mit deftigen Sachen, wie zum Beispiel Obazter, Fleischsalat etc. das passt für mich am besten zum kernigen Geschmack von dem Brot.

Low Carb Walnussbrot

Zutaten

  • 200g Milomehl
  • 50g Leinsamen (geschrotet oder ganz)
  • 65g Walnussekerne
  • 50g Teffmehl (kann auch durch Mandelmehl oder andere Nussmehle ersetzt werden)
  • 1 Ei
  • 200ml Wasser
  • 4g Trockenhefe
  • 1 TL Salz

Zubereitung

Schritt 1
Alle Zutaten mischen und mit Knethacken oder den Händen verkneten.
Schritt 2
Dann das Ganze in eine Kastenform geben und bei 160 Grad Umluft ca. 1 Stunde backen.
Schritt 3
Danach auskühlen lassen und mit süßem oder deftigen Aufstrich genießen.
Leckeres Low Carb Brot mit Walnüssen

Leckeres Low Carb Brot mit Walnüssen

Ich hoffe du testest es auch einmal und berichtest mir 🙂

dein Gänseblümschen

(Visited 42 times, 1 visits today)
0